gestalterische (Auftrags-) Arbeiten

von Kunst bis Kitsch

 
English text

Malerei   &  Airbrush

Es gibt nahezu nichts, was sich vor farbigen Attacken meinerseits sicher fühlen könnte..... :D

Wandmalereien


Ein "klassischer Maler", der das Airbrushen als Unterfach des Lackierens abtut, das mit Kunst aber absolut überhauptgarnichts zu tun hat, bin ich dabei in keinster Weise. 

Genausowenig bin ich aber die Airbrusherin, die auch den letzten Strich noch abmaskiert und spritzt - die Air"brush" ist einfach nur ein anderer (Luft-)"Pinsel" mit einer anderen Farbauftrags-Charakteristik!

Schützenscheiben


Meist arbeite ich in Mischtechnik mit Acrylfarben, den Rest bestimmt das Werk: Ich verwende das "Werkzeug", das für das gewünschte Endergebnis am effektivsten ist.
Das kann ein Pinsel sein, eine Bürste, eine Airbrush- oder eine große Spritzpistole, eine Rolle, ein Schwamm, ein Spatel oder eine Spachtel -- oder auch mal die Finger ;o)) 
Die verwendete Farbe bestimmt der Untergrund, auf dem gearbeitet werden soll, schließlich soll das Ergebnis ja auch haltbar sein.  Es gibt auch kaum ein Material, das man nicht gestalten kann.  Tja, und dann -- kommt die Farbe direkt aufs Objekt......

 Die für Karosserieteile notwendigen Klarlacküberzüge überlasse ich übrigens  lieber dem Lackierer, der kann das einfach besser.....

Bikes & Helme


 Eine Auftragsarbeit entsteht üblicherweise so, dass der Auftraggeber mir seine Vorstellungen unterbreitet (die manchmal ziemlich genau sind, und manchmal auch nur sehr vage).  Dann bekommt er --oder sie--  von mir Umsetzungsmöglichkeiten erläutert, mit Kostenschätzung.  Wenn er mag, bekommt er einen Entwurf erstellt.   ----Ja, es gibt Leute, die wollen gar keinen Entwurf sehen!   Die einfach sagen -- mach mal!!!

Ich persönlich mag solche Aufträge am liebsten, weil ich da relativ freie Hand hab, die kreative Freiheit erhalten bleibt -- und so manche wirklich gute Idee erst während der Arbeit, durch das "Ringen" mit dem Objekt geboren wird.

 

KFZ


 Eine ganz andere Dimension der Arbeit -- ganz allein von den räumlichen Ausmaßen -- ist die Gestaltung von Schausteller-Geschäften.  Und das ein oder andere Mal ist es doch schon vorgekommen, dass mich beim Anblick eines solch grau grundierten Monsters, das förmlich nach Farbe schrie, der Gedanke beschlich --- worauf hast Du Dich da nur wieder eingelassen. Aber wie sagt man so schön, wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Herausforderungen sind dazu da, gemeistert zu werden!!

Genaue Vorplanung und detaillierte Entwürfe sind hier entscheidend, weil sich in der Größe von einigen Metern kaum mehr eine Proportion nach Bauchgefühl anzeichnen lässt. Die Airbrush ist definitiv fehl am Platz, da braucht es schon "richtige" Lackierpistolen - oder etwas größere Pinsel   ;D

 

Schausteller - Geschäfte